Freiheits- oder Unkenrufe?

Leute. Eine Frage. Ich lese gerade wirklich viel von Sklaverei (kein Witz) und Freiheit und solchen Sachen. Alles wirklich wichtige Dinge, die meine ganze Unterstützung haben. Grundsätzlich immer. Aber meint ihr nicht, dass man dazu erst einmal am Leben bleiben muss,...

Verständnis

Ihr Lieben alle, an dieser Stelle möchte ich für etwas Verständnis werben. Es ist verständlich, dass Eltern immer wieder aufs Neue und in immer kürzeren Abständen „nicht mehr können“. Es ist verständlich, dass Kinder ihre Freunde und Bewegungsfreiheit auf das aller...

Zahlen, Mut und Geduld

Ein Beitrag vom 28. April 2020 Wenn ich in eigener Krankheit und bei der Arbeit mit Patienten eins gelernt habe, Ihr Lieben alle, dann das: Man kann eine Krankheit nicht in Zahlen fassen. Man kann die „beste Behandlungsstrategie“ beim Einzelnen nicht durch...

Die Selbstheilungskräfte nicht vergessen …

Ein Beitrag vom 23. April 2020 Nachdem ich aus der #Naturheilkundlichen Ecke komme, Ihr Lieben alle – ich bin ursprünglich Ärztin, arbeite aber nicht mehr im schulmedizinischen Bereich – möchte ich an dieser Stelle ein paar Mut machende Tatsachen notieren. Immer mehr...

Dankbar bleiben

Ein Beitrag vom 10. April 2020 Ihr Lieben alle, ich lese ja viele Sachen auf Facebook. Frisch geschriebene oder geteilte. Manchmal lese ich, dass die Maßnahmen zu viel sind, weil die Zahlen falsch sind. Oder ich lese, dass die Maßnahmen zu spät kamen, obwohl die...

Mit Maske beim Metzger

Falls sich jemand wundert, was ausgerechnet ich beim Metzger suche: heute nicht nur frische Fleischabfälle für meine Hunde (O-Ton unseres Metzgermeisters: „WENN man schon ein Tier tötet, muss man auch zusehen, dass man alles verbraucht und sein Opfer damit auch zu...